Gipsige Partybecher

Gipsige Partybecher sind – wie der Name schon verrät aus Gips und nicht aus Plastik. Der alt bewährte Plastikbecher diente hier lediglich als Gussform.

So wird’s gemacht:

  1. Für die Gussform brauchen wir 2 große Plastikbecher. Einen – so lassen wie er ist – und den Anderen so zurechtstutzen, dass der Umfang etwas kleiner ist. Ich habe einen der beiden großen Becher einfach auf der Seite auseinandergeschnitten, etwas zusammengeschoben und mit Klebeband wieder zusammengeklebt. Den Boden des Bechers ebenfalls etwas kleiner schneiden und mit Tape gut verschließen, damit der Gips nicht auslaufen kann. Je kleiner der innere Becher, desto breiter wird der Rand des Gips-Bechers.
  2. Den Gips mit Wasser anmischen, damit eine teigige Masse entsteht. Zuerst etwas Gips in den großen Becher füllen (das ergibt dann den Boden). Den kleineren Becher in den großen, auf die Gipsmasse stellen.
    TIPP: den kleinen Becher mit Steinen (schweren Sachen) befüllen, damit er auch da bleibt wo wir ihn hingestellt haben.
  3. Die restliche Gipsmasse zwischen die beiden Becher füllen. Den Becher mind. 8 Stunden aushärten lassen und dann die Plastik-Teile entfernen. Wenn Plastik entfernt ist erneut trocknen lassen.
  4. Wenn der Becher getrocknet ist, können die oberen Kanten mit Schleifpapier begradigt werden. Der Becher kann mit Lack oder Farbe bemalt werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.