Fesches Memoboard

Notizen, Postkarten oder Visitenkarten. Dieses fesche Memoboard aus einer alten Korkpinnwand macht endlich reinen Tisch mit chaotischer Zettelwirtschaft und sieht dabei auch noch umwerfend aus.

Was man dazu braucht:

  • Korkpinnwand
  • verschiedene Baumwollstoffe
  • Zierband
  • Tacker (Heftklammer)
  • Nähmaschine & passendes Garn

So wird’s gemacht:

Als erstes muss die Korkpinnwand ausgemessen werden, denn daraus ermittelt sich die Stoffgröße für den großen Stoff: Breite des Stoffes = B + (6 x T), Höhe des Stoffes = H + (6 x T).

Das große Stück Stoff in diesen Maßen ausschneiden. 1/3 der Höhe nimmt dabei der zusammengesetzte Stoffstreifen ein. Dieser Streifen kann aus einem Teil oder wie hier abgebildet aus 3 Teilen bestehen. Wenn die Tasche aus 3 Teilen bestehen soll – diese knappkanig zu einem Streifen zusammen nähen.

Diesen Streifen an der Unterkante des großen Stoffteils knappkantig festnähen.

Die Taschen 4x längs entlang den Nähten abnähen. Den Stoff mittig auf der Korkpinnwand platzieren und auf der Rückseite am Holzrahmen straff fest tackern.

An der unteren Kante ein Zierband befestigen. Daran können beispielsweise kleine Holzklammern oder Büroklammern befestigt werden.

Als Aufhängung kann noch ein Band oder Zwirn an den oberen Ecken angebracht werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.