Adventskranz

Advent, Advent ein Lichtlein brennt – erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier dann steht das Christkind vor der Tür… Und was symbolisiert den Advent besser als der Adventskranz.

Was man dazu braucht:

  • Kranz aus altem Zeitungspapier oder Stroh
  • Tannengrün
  • Basteldraht
  • Deko & Lichterkette

So wird’s gemacht:

  1. Als erstes wird der Kranz aus altem Zeitungspapier hergestellt. Man rollt das Papier in mehreren Schichten fest zusammen und formt einen Kreis mit ca. 25 cm Durchmesser. Wenn die gewünschte Größe und Dichte erreicht ist bindet man das Papier mit einem Zwirn zusammen. Man kann natürlich auch einen Kranz aus Stroh verwenden – die gibt es auf dem Markt, beim Floristen oder im Baumarkt.
  2. Von Tanne über Thuja und Buxbaum oder sogar Moos… alles kann für den Kranz verwendet werden. Das Tannenreisig schneidet ihr euch zuerst in kleine Stücke, die ihr gut verarbeiten könnt. Legt 2-3 kleine Zweige auf den Strohkranz und haltet sie gut fest: Mit einem Draht befestigt ihr die Zweig-Büschel nach und nach auf dem Kranz bis er schön dicht ist. Den Draht nicht abschneiden sondern einfach beiseite legen, bis ihr den nächsten Büschel befestigt. Lasst das Tannengrün dabei immer etwas überlappen – etwa so, wie ihr es von den Ziegeln auf einem Dach kennt. Auf diese Weise entsteht ein gleichmäßiger Weihnachtskranz, den man nun nach Belieben schmücken und verzieren kann.
  3. Nach Lust & Laune dekorieren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.